groupDE

Rufen Sie uns an.

Sie haben Fragen oder benötigen Ansprechpartner für Ihre Projekte?

Rufen Sie uns an:

Tel: 05145 / 9891-0

Produkt-Highlights

Wussten Sie schon?

Steffel setzt, um seinen Kunden eine durchgängig smarte Produktlinie bieten zu können, schon seit über 25 Jahren sehr erfolgreich auf eigene Fernüberwachungsprodukte!

Messen bei grabenlosen Rohreinzügen

Messen bei grabenlosen Rohreinzügen

Bei der Verlegung von Hochdruckleitungen im Bohrpressverfahren oder Horizontal Direct Drilling (HDD) ist die Rohrleitungsumhüllung höchster mechanischer Beanspruchung ausgesetzt. Im Anschluss an die grabenlose Rohrverlegung ist die Kontrolle auf Beschädigung der Umhüllung durch entsprechende Messungen deshalb zwingend erforderlich.

Die Durchführung eines Einspeiseversuchs durch Anlegen einer Gleichspannung, Messung des Stromes und Errechnung des spezifischen Widerstandes der Umhüllung gibt Aufschluss darüber ob Fehlstellen entstanden sind oder nicht. Durch Polarisationsstrommessungen liefern unsere KKS-Messtechniker Rohrbauunternehmen und Betreibern zudem umgehend Aussagen über die kathodische Schützbarkeit einer Fehlstelle und deren Größe. Eine Fehlstellenortung erfolgt im Bedarfsfall.

Rohreinzug

Nach einem bereits komplett erfolgten Rohreinzug ist eine notwendige Umhüllungs-Nachbesserung allerdings extrem aufwendig und kostspielig. Steffel Ingenieure haben deshalb gemeinsam mit der EWE Netz und der Herrenknecht AG ein Verfahren zur kontinuierlichen Prüfung der Rohrumhüllung während des Rohreinzugs in den Bohrkanal einer Horizontalbohrung entwickelt. Der Vorteil des Verfahrens ist, dass auf entstandene unzulässig große Umhüllungsfehlstellen sofort reagiert werden kann, zumal nach temporärem Stop des Rohreinzugs die Größe und auch die Position des Schadens direkt messtechnisch ermittelt werden können.

Ziehkopfsystem mit interner Isolationsstrecke

Die entscheidende Voraussetzung für dieses Verfahren ist ein komplett isolierter Aufbau des Rohrstranges, der eine Ableitung des Prüfstroms in den Erdboden nicht zulässt. Aus diesem Grunde wurde von unseren Ingenieuren in Zusammenarbeit mit der Herrenknecht AG ein Ziehkopfsystem mit interner Isolationsstrecke entwickelt und erfolgreich zum Einsatz gebracht.

Download Informationsbroschüre